Das geplante S-Bahnbetriebswerk Buchholz


Die großen Berliner S-Bahnbetriebswerke wie Friedrichsfelde, Wannsee oder Grünau kennt jeder. Aber die wenigsten werden vom geplanten, jedoch nie realisierten S-Bw Buchholz gehört haben. Schon Ende der 1970er Jahre angedacht, kam das Projekt leider nie über das Planungsstadium hinaus. Nach dem Fall der Mauer am 9. November 1989 wurde das Vorhaben ad acta gelegt.

Bernd Kuhlmann hat über dieses interessante Kapitel der S-Bahn einen Aufsatz in den Verkehrsgeschichtlichen Blättern, Heft 2/2003 geschrieben, den wir natürlich zur Vertiefung des Themas empfehlen.


Größere Kartenansicht

Das vorgesehene Areal für das neue S-Bahnbetriebswerk wäre begrenzt worden durch:
im Norden: die Eisenbahnstrecke "Berliner Außenring"
im Osten: Bucher Straße
im Süden: Autobahn A 114
im Westen: Schönerlinder Straße - B109 (damals F109).


zurück zur Einleitungsseite


Bearbeitung:
Mike Straschewski

letzte Änderung:
26. Oktober 2008

nach oben